Über uns

Mit rund 3.000 Mitgliedern gehört

GRÜN-WEISS EIMSBÜTTEL (GWE) 

zu den 25 größten

Sportvereinen Hamburgs.

 

Geschäftsstelle

geschaeft gwe 2

von links: 

Geschäftsführer Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! / Referat Schulkooperation Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! / Mitgliederverwaltung & Fußballjugendabteilungsleitung (m) Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! / Koordinatorin Fitness & Gymnastik Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! /  Koordinatorin Reha   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  / Koordinator GWE-Vitalstudio Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

> mehr

Vorstand

vorstand3

von links:

(oben) 1. Vorsitzender: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! / 2. Vorsitzender (zuständig für Finanzen): z.Zt. nicht besetzt/ 3. Vorsitzender (zuständig für Sportanlagen und Gebäude):  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!/ Vorstand Jugend: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! / Vorstand Öffentlichkeitsarbeit: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
(unten) Vorstand Verwaltung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! / Vorstand Sportbetrieb: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! / Beisitzer: Erwin Tasche / Beisitzer: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! / Geschäftsführer: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

> mehr

Platzwarte

platzwart 03

von links:

Kurt Stephan /  Alexander Fischer /  Gerd Rönnau

> mehr

Geschichte

Der Sportverein Grün-Weiß Eimsbüttel ist in seiner langen Geschichte über eine Vielzahl von Zusammenschlüssen entstanden. Er ging letztlich 1976 aus einer Fusion des Eimsbütteler Sportvereins von 1901 e. V. (ESV) und des Fußball-Clubs Grün-Weiß von 1907 (Grün-Weiß 07) hervor. Eine grafische Übersicht über die Entstehungsgeschichte des Sportvereins Grün-Weiß Eimsbüttel finden Sie nachstehend:

 

 

> mehr

Clubgastronomie

Willkommen in unserem gemütlichen Clubhaus "Heimspiel"!

  

Bei uns finden Sie frisch gezapftes Bier und vieles mehr in lockerer Umgebung.

Ob am Tresen, am Stammtisch oder auf unserer Terrasse. Unser Clubhaus ist herrlich unkompliziert und einfach

zum Wohlfühlen, auch für Nichtmitglieder. 

 

 

zur Clubhaus Homepage

> mehr

Unser Verein

Waren wir bis in die 1980er Jahre schwerpunktmäßig ein Fußballverein, so sind wir heute in erster Linie ein Breiten-

und Freizeitsportverein mit einem umfangreichen Mannschafts- und Individualsportangebot sowie Gesundheits- und Rehasportgruppen. Mit derzeit über 50 Rehasportgruppen sind wir in diesem Bereich mittlerweile der größte Anbieter in Hamburg. In einzelnen Sportarten gab es aber auch immer wieder Leistungsspitzen zu verzeichnen, wie z.B. Regionalliga Frauenfußball und -Volleyball, Verbandsliga Männerfußball, Hamburger Meisterschaften im Mädchenfußball und in der Rhythmischen Sportgymnastik sowie deutsche Vizemeisterschaften im Korfball. Aus unserem Verein gehen außerdem Handball- und Fußball-Bundesligaschiedsrichter hervor.

 

Unsere Gesamtmitgliederzahl – darunter rund 40 Prozent Kinder und Jugendliche - hat sich in den letzten Jahren kontinuierlich erhöht. Durch günstige Familienbeiträge wie auch Sozialbeiträge (u. a. "Kids in die Clubs") ermöglichen wir einen vergleichsweise niedrigen durchschnittlichen Monatsbeitrag pro Mitglied. 

Die Zunahme unserer Mitgliederzahl ist unter anderem auf den Bau einer vereinseigenen Sporthalle im Jahr 1992 sowie auf die verstärkte Einstellung von hauptamtlichen Kräften (Geschäftsführer, Sportstättenservice, Sportlehrer) zurückzuführen. Bemerkenswert ist in diesem Zusammenhang, dass wir aus ehemaligen Arbeitsbeschaffungsmaßnamen und ähnlichen Stellen feste Arbeitsplätze im Bereich Sportstättenservice und der Verwaltung geschaffen haben.

 

Parallel dazu hat Grün-Weiß Eimsbüttel immer ein starkes Engagement in sozialen Projekten gezeigt. So arbeiten wir mit vielen benachbarten Schulen im Rahmen des Projekts „Kooperation Schule – Verein“ zusammen, engagieren uns seit Neuestem bei der schulischen Ganztagsbetreuung. Das soziale Engagement des Vereins zeigt sich auch in einer maßgeblichen Beteiligung am Projekt „Bewegungsraum Lenzsiedlung“, ein Hochhauswohngebiet in unmittelbarer Nachbarschaft der vereinseigenen Sportanlage Tiefenstaaken, und in der entsprechenden Zusammenarbeit mit dem dortigen Verein Lenzsiedlung e. V.

 

Mit Unterstützung der Stadtentwicklungsbehörde und des Bezirksamtes Eimsbüttel haben wir im Jahre 2000 auf unserem Sportgelände auch eine multifunktionale Beach-Anlage („GWE-Strand“) – eine Spielfläche für Volleyball, Handball und Fußball im Sand - errichtet. GWE bietet dort Kindern und Jugendlichen sportliche und pädagogische Betreuung an. Im Sommer unterbreitet der Verein Kindern und Jugendlichen, die bisher nicht oder nur kurzfristig sportlich aktiv sind, regelmäßig betreute Angebote. Der „GWE-Strand“ wird den umliegenden Schulen kostenlos zur Verfügung gestellt. Die Trendsportanlage bietet hervorragende Möglichkeiten, insbesondere auch für Beachvolleyball, was der ohnehin schon starken Volleyballabteilung des Vereins weiteren Aufwind gegeben hat.

Auch für die Zukunft hat der Vorstand den weiteren Aufbau moderner und zeitgemäßer Einrichtungen und Angebote beschlossen. So hat GWE in 2011 einen vereinseigenen Kunstrasenplatz gebaut, der die weitere positive Entwicklung der Fußballabteilung unterstützt. 

Der Verein hat zudem den Bau von neuen Sporträumen, einer Kindertagesstätte mit Bewegungsprofil und einer Geschäftsstelle abgeschlossen. Seit Frühjahr 2013 ist das multifunktionale Gebäude - das "GWE-Sporthaus Tiefenstaaken" - eröffnet und stellt damit einen weiteren wichtigen Baustein für die Zukunft des Vereins dar.

Im Februar 2014 eröffnete im neuen "GWE-Sporthaus" zudem das "GWE-Vitalstudio", ein gesundheitsorientiertes Fitnessstudio "der ganz besonderen Art".

 

Unabhängig von diesen zukunftweisenden Maßnahmen hat sich die Attraktivität der vereinseigenen „GWE-Sportanlage Tiefenstaaken“ in den vergangenen Jahren ohnehin schon deutlich erhöht: Eine verbesserte Zuwegung, eine neue Umzäunung des gesamten Sportgeländes, eine moderne Heizungsanlage mit solarkollektorenbetriebener Warmwasseraufbereitung und eine umfassende Modernisierung der Clubräume bedeuteten wichtige Investitionen des Vereins in seine Infrastruktur. Auch die vereinseigene Sporthalle, das „GWE-Sportzentrum“ in der Lutterothstraße 43, wird ständig modernisiert und den Anforderungen an eine moderne, attraktive Sportstätte angepasst.

Unser Sportverein ist übrigens auch schon außerhalb von Deutschlands Grenzen bekannt geworden: Maßgebliche Szenen aus dem Film „Kick it like Beckham“ wurden auf unserem Sportgelände gedreht.

> mehr